S1, S2, S3 - Was man beachten muss

bgr 191Die Neuregelung der BGR 191 schreibt vor, dass orthopädische Einlagen nur in Verbindung mit einer gültigen Baumusterprüfung in Sicherheitsschuhe eingelegt werden dürfen. Damit soll verhindert werden, dass andere als die vom Schuhhersteller geprüften Einlagen in den Schuhen verwendet werden und festgelegte Eigenschaften wie Antistatik und Resthöhe der Zehenschutzkappen erhalten bleiben.

Fuss-Check in Ihrem Betrieb vor Ort ?

Wir besuchen Sie auch in Ihrer Firma
Durch unsere mobile Scan-Technik ist dies für uns kein Problem. Ab einer Betriebsgröße von 100 Mitarbeitern kommen wir Kostenlos zu einem gemeinsam vereinbarten Termin.
 
Fragen Sie nach unseren Service: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Michael Böttcher beantwortet Ihnen alle Fragen zum Thema Sicherheitsschuhe.

Wie beantrage ich orthopädische Einlagen für Sicherheitsschuhe ?

Um Ihre orthopädischen Einlagen ERSTMALIG zu beantragen benötigen Sie folgende Formulare:
 
1.    G100  ( Download )
2.    G130  ( Download )
3.    Eine Rezeptkopie Ihrer privaten Einlagen
4.    Ein Kostenvoranschlag von uns für den Kostenträger
5.    Sicherheitsschuhe die nach BGR191 auch für Einlagen geeignet sind
6.    Notwendigkeitsbescheinigung des Arbeitgebers
 

atlas s3 sicherheitsschuh
Atlas S3 Sicherheitsschuh

Hier einmal die wichtigsten Fragen zusammengefasst:

Auf was muss ich beim Kauf von Sicherheitsschuhen achten?

Um orthopädische Einlagen in Sicherheitsschuhe legen zu können, muss auf dem Karton/Schuh die Bezeichnung  " BGR191 " abgebildet sein. Schuhe ohne diese Bezeichnung sind NICHT für Einlagen oder Schuhzurichtungen Zertifiziert. Auch wenn Ihnen der Verkäufer dies suggerieren möchte.

Erfragen Sie ausserdem bei Ihrem Sicherheitsfachmann in Ihrem Betrieb, welche Sicherheitsklassifizierung ( S1 S2 S3 ) Sie benötigen.

Kann ich in meine Arbeitsschuhe vom Baumarkt holen ?

Hier gilt:Sicherheit geht vor! Billige Hersteller haben meist keine BGR191 Zertifizierung durchführen lassen. Ausserdem sollten sie auf die CE Kennzeichnung achten.

Fragen Sie bei Ihrem Fachhändler vor Ort, Ihrem Orthopädieschuhmacher oder beim Hersteller nach, ob es hierfür Ihr Modell Zertifizierung nach BGR 191 gibt. Sollte dies nicht der Fall sein --> Finger weg.

Darf ich meine orthopädischen Einlagen in meinen Arbeitsschuh /Sicherheitsschuh legen ?

Nein! Ist eine Einlage oder das verwendete Material nicht mit einem Schuh zusammen zertifiziert, so erlischt die Sicherheitsklassifizierung. Ebenfalls könnte die Knautschzone der Stahlkappe eingeschränkt sein oder die Antistatik ist nicht mehr vorhanden -  Dies bedeutet, das bei einem Arbeitsunfall eine Teilschuld für Sie besteht.

Lassen Sie sich bei orthopädische Einlagen für Arbeitsschuhe vor Ort genau beraten! Sollten Sie sich nicht sicher sein, holen Sie noch eine 2. Meinung ein.

 

Ich habe mir eine Einlegesohle im Supermarkt gekauft, die warm hält !

Auch hier gilt: Alles was nicht mit dem Schuh zertifiziert ist, darf nicht hinein.

Die Antistatik könnte nicht mehr vorhanden sein - Dies bedeutet, das bei einem Arbeitsunfall eine Teilschuld für Sie besteht.

Gehen Sie zum Fachbetrieb vor Ort und fragen sie nach, für welche Schuhhersteller er Ihnen Einlagen herstellen kann. Fragt er nicht genau nach, um welches Model es sich handelt, seien Sie Misstrauisch - Es geht um Ihre Sicherheit.

Sie sind unsicher? Fragen Sie uns - wir sind u.a. Partner von

  • Atlas, Abesco, Abeba, Aimont
  • Baltes, Baak   Elten, Engelbert Strauss
  • Haix
  • Jalas
  • Kox
  • Lemaitre, Lupos, Lowa, Leopard
  • Mascot, Maspica-Sixton
  • Otter
  • Puma 
  • Remisberg
  • Schürr, Sixton Peak, Steitz Secura, Stabilus 
  • Uvex,  
  • Völkl, uvm.

Sollte Ihre Marke nicht dabei sein, bemühen wir uns gerne um Informationen vom Hersteller.
 
Anfragen telefonisch unter: 05621-752628 oder: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

ce original faelschung
Original und Fälschung

ACHTUNG: 

Neuerdings finden sich im Handel Arbeitschuhe mit einer CE Kennzeichnung, welche NICHT in Europa Zertifiziert sind.

Diese Schuhe stammen aus China und haben KEIN Europäisches Zertifikat. In diesem Fall bedeutet CE Einfach nur China Export.

Nur wenige 2 Leerzeichen Trennen das Original von der Fälschung

Infobroschüre der BG

pdf
Fussschutz Sonderdruck

PDF der BG ETEM zur orthopädischen Veränderung von Fußschutz
Fussschutz ETEM.pdf
Adobe Acrobat Dokument [483.8 KB]
Download

Formulare zur beantragung der Kostenübernahme beim Rentenversicherungsträger:

Rentenversicherung Kostenträger der Maßnahme.
Falls Sie Hilfe beim Ausfüllen der Formulare benötigen, sprechen Sie die zuständige Sicherheitsfachkraft Ihres Betriebes an. Auch bietet die Deutsche Rentenversicherung Sprechstunden in Rathäusern an.

Die Servicenummer der Deutschen Rentenversicherung lautet : 0800/100048012

pdf
Formular G100

Antrag auf Leistungen zur Teilhabe für Versicherte - Rehabilitationsantrag
Formular G100.pdf
Adobe Acrobat Dokument [596.4 KB]
Download


pdf
Formular G130

Anlage zum Antrag auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (Berufliche Rehabilitation)
Formular G 130.pdf
Adobe Acrobat Dokument [390.9 KB]
Download

 

pdf
Formular G0133

Anlage zum Antrag auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben - Kostenübernahme für Hilfsmittel und technische Arbeitshilfen, die behinderungsbedingt zur Berufsausübung erforderlich sind
Formular G 0133.pdf
Adobe Acrobat Dokument [351 KB]
Download

 

pdf
Formular 57028

Ärztlicher Befundbericht zum Antrag auf orthopädische Sicherheitsschuhe
Formular_57028.pdf
Adobe Acrobat Dokument [338 KB]
Download

 

pdf
Formular G3003

Anschreiben für den behandelnden Arzt zum ärztlichen Befundbericht Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben
Befundbogen.pdf
Adobe Acrobat Dokument [582.7 KB]
Download

 

pdf
Formular für Arbeitgeber über Die Notwengikeit des Hilfsmittels

Dem Erstantrag und den späteren Folgeanträgen ist unser Kostenvoranschlag beizufügen.
Notwendigkeitsbescheinigung.pdf
Adobe Acrobat Dokument [594.4 KB]
Download

Böttcher Fuß und Schuh

Brunnenallee 16
34537 Bad Wildungen

 

Telefon: 05621 752628
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Öffnungszeiten

Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr
Samstag 9.00 - 13.00 Uhr

 

von März bis Juni und August bis November
Sonntag 13.00 - 17.00 Uhr